Haus und Garten

Prediger nutzt Re-Platforming zum Ergänzen innovativer Features

Migration auf Magento 2 ermöglicht einfacheres Shop Management und bessere Customer Experience
Prediger nutzt Re-Platforming zum Ergänzen innovativer Features
45.000 Produkte, mehr als 4.000 Kategorie-Seiten
100 Attribute für die technische Produktspezifikation
20% Steigerung der Conversion Rate

Prediger möchte sich durch Umstieg auf Magento 2 Wettbewerbsvorteile sichern

Prediger gehört zu den renommiertesten Anbietern von Designleuchten und Lichtlösungen in Deutschland. Neben einer exklusiven Auswahl hochwertiger Innen- und Außenleuchten bietet Prediger eine hohe Beratungskompetenz beim Thema Licht. Im Rahmen seiner Omnichannel-Strategie bietet das Unternehmen einen Onlineshop, der nicht nur zahlreiche Informationsmöglichkeiten und Inspirationsquellen umfasst. Mit speziellen Funktionen für die Lichtberater in den Showrooms ist der Web-Auftritt eines der wichtigsten Werkzeuge für die persönliche Kundenberatung. 

Bereits 2018 entschied sich Prediger auf Anraten der E-Commerce-Agentur Tudock, die den Shop bereits seit mehr als 12 Jahren betreut, für die Migration auf Magento 2. Mit dem frühen Umstieg wollte der Designleuchten-Hersteller von den zahlreichen Neuerungen der überarbeiteten Plattform profitieren und sich Wettbewerbsvorteile sichern. So sollte das mit Magento 1 begonnene starke Wachstum fortgeführt werden. Bei der Migration von Magento 1 auf Magento 2 handelt es sich nicht einfach um ein Update, sondern um ein Re-Platforming. Die neue Version ist wesentlich leistungsstärker, setzt auf moderne Softwarekonzepte und -architekturen und neue Frontend-Technologien. Das macht den Umstieg zu einer anspruchsvollen Aufgabe für alle Beteiligten – vor allem bei einem stark individualisierten und umfangreichen Onlineshop wie dem von Prediger.

Prediger nutzt Re-Platforming zum Ergänzen innovativer Features

Das Re-Platforming von Magento 1 auf Magento 2 verlief völlig reibungslos. Der neue Magento 2 Shop ermöglicht uns dieselbe hohe Performance wie zuvor, aber mit deutlich weniger Management-Aufwand. Viele Prozesse laufen jetzt automatisiert und deutlich effizienter. Man kann sagen, Magento 2 bietet alle Enterprise Features, die man sich wünscht.

Matthias Tesche
Leiter E-Commerce bei Prediger

Deutliche Vereinfachung des Shop Managements

Zu Beginn des Re-Platformings stand die Migration der bestehenden Funktionen an. „Einige der erhaltenswerten Funktionen und Elemente aus dem vorherigen Shop konnten mit geringem Aufwand portiert werden“, so Niels Pahlmann, der als einer der Geschäftsführer von Tudock die Migration des Prediger-Shops leitete. „Da aber Magento 2 technisch ganz andere und bessere Konzepte für die Programmierung verwendet, wurden andere Elemente von Grund auf neu implementiert.“ 

Zu den neu implementierten Features zählen automatisierte Target Rules, die dafür sorgen, dass Shop-Besucher auf Basis der umfangreichen Produktinformationen qualitativ hochwertige Cross-Selling-Angebote erhalten. Außerdem löste der neue, in Magento 2 integrierte Page Builder die Content Management Systeme Wordpress und modX ab, was das Anlegen neuer Inhalte sowohl im eigentlichen Shop als auch im Content-Bereich für Prediger erheblich vereinfacht. Auch die neuen Deployment-Verfahren machen den Betrieb und das Management des Shops wesentlich effizienter. Prediger hat nun die Möglichkeit, mit nur wenigen Klicks Weiterentwicklungen selbst live in den Shop zu spielen. 

Ein besonderes Feature des neuen Magento 2 Shops von Prediger ist die Möglichkeit, Lichtszenen zu erstellen. Das bedeutet, das E-Commerce Team kann per Drag-and-Drop Leuchten im Abbild eines Raums positionieren und potenziellen Kunden digital zeigen, welchen Effekt die Lampen haben. Der User erhält dadurch einen Eindruck, wie die Steh- oder Hängelampen sowie indirekte Beleuchtung in bestimmten räumlichen Umgebungen wirken. 

Prediger nutzt Re-Platforming zum Ergänzen innovativer Features

Prediger-Shop meistert Besucheransturm problemlos und gewinnt Shop Usability Award 2020

Bereits zwei Monate vor dem Black Friday 2019 ging der Magento 2 Shop von Prediger online. So konnte das Unternehmen den neuen Shop deutlich vor der erwarteten Belastungsprobe verschiedenen Live-Tests unterziehen. Selbst bei 1,1 Millionen Besuchern innerhalb von wenigen Tagen lief der Shop stabil und zuverlässig.

Seit dem Frühjahr 2011 ist der Prediger Onlineshop durchgängig mit dem s@fer-shopping-Siegel von TÜV SÜD zertifiziert, welches jeweils für ein Jahr gültig ist und die hohen Qualitätsansprüche des TÜV SÜD-Teams zum Thema Sicherheit erfüllt.

Mit dem Onlineshop auf Basis von Magento 2 steht Prediger nun eine Verkaufsplattform zur Verfügung, die zum einen den Betrieb des Shops für das zuständige E-Commerce-Team vereinfacht. Das Team kann Inhalte schneller und einfacher erstellen sowie Kampagnen in Eigenregie planen und umsetzen. Darüber hinaus erleichtert der Onlineshop Lichtberatern in den Showrooms die Kundenberatung. Besonders wichtig: Magento 2 macht den Prediger-Shop fit für die Zukunft. So plant Prediger mithilfe von Virtual Reality-Funktionen die Wirkung von Licht in Räumen zu simulieren. 

Mithilfe all dieser Maßnahmen konnte die Usability so stark verbessert werden, dass Prediger  damit den renommierten Shop Usability Award 2020 in der Kategorie Elektronik & Software  gewonnen hat.

Prediger nutzt Re-Platforming zum Ergänzen innovativer Features